#1 14.07.2011 19:51:42

DerPeer
GodlikeMember
Ort: Berlin
Registriert: 04.02.2005
Beiträge: 1291

Mehrmals compilieren nötig?

Ich hab ja von objektorientierter Programmierung nicht so wirklich Ahnung. Auch ansonsten raufen sich manche Leute die Haare aus, wenn sie meinen Code sehen.

Deshalb hab ich mir bei meinem derzeitigen Projekt gedacht: Mensch Peer, pack doch den Quellcode wenigstens in mehrere Units - der Übersicht wegen. Gesagt, getan. Ich habe also die meisten Prozeduren und Funktionen (und nur solche!) thematisch sortiert und in andere Units verfrachtet.

Jetzt ist mir aufgefallen, dass die Änderung einer Konstante in der "Main-Unit" nicht immer Auswirkung zeigt. In meinem Beispiel die Farbe eines Objektes, welches in einer anderen Unit gerendert wird (und per "SetVector" an den Shader übergeben wird).  Ich hab den Eindruck (hab es nicht genau geprüft), der vorletzte Wert wird gezeigt, nicht der letzte.

Kann das sein? Liegt das an den .dcu?

DerPeer

Offline

 

#2 14.07.2011 20:25:14

Gnietschow
ProMember
Ort: Berlin
Registriert: 20.06.2007
Beiträge: 237

Re: Mehrmals compilieren nötig?

Hmm normalerweise merkt Delphi jede Änderung und aktualisiert die dcus beim Starten. Ich arbeite ständig mit jeeder Menge Units und bisher ging alles reibungslos. Hast du mal probiert das Projekt neu zu erzeugen? Dann müsste er alles neu kompilieren.


Es gibt 10 Gruppen von Menschen - die die das Binärsystem verstehen und die anderen.  :-)
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg ;)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Community-Hub für Videospiele: gameloop.io

Offline

 

#3 15.07.2011 09:23:56

DerPeer
GodlikeMember
Ort: Berlin
Registriert: 04.02.2005
Beiträge: 1291

Re: Mehrmals compilieren nötig?

Hm. Hab eben nochmal ne halbe Stunde rumprobiert, aber das von mir beschriebene Verhalten ist nicht mehr aufgetreten. Komisch.

Na dann können wir den Thread ja auch schließen :-)

DerPeer

Offline

 

#4 19.07.2011 07:55:53

DerPeer
GodlikeMember
Ort: Berlin
Registriert: 04.02.2005
Beiträge: 1291

Re: Mehrmals compilieren nötig?

Jetzt ist es doch nochmal aufgetreten. Ich ändere eine Konstante, aber das scheint in der exe nicht anzukommen.

Normalerweise drücke ich immer F9 (Run). Bei "Build" hingegen funktioniert alles korrekt (und danach "Run").

Jetzt frag ich mich natürlich, wieso er die letzten 10 Jahre bei mir überhaupt kompiliert hat, wenn ich F9 gedrückt hab? Ich hab das irgendwie nie hinterfragt...

DerPeer

Offline

 

#5 01.11.2011 00:04:27

Carsten
ProMember
Ort: Braunschweig
Registriert: 05.01.2006
Beiträge: 220
Web-Seite

Re: Mehrmals compilieren nötig?

Eben erst entdeckt, aber falls es noch interessiert: Sporadisch habe ich das auch mal (Delphi 7).

Carsten

Offline

 

#6 01.11.2011 09:06:41

Gnietschow
ProMember
Ort: Berlin
Registriert: 20.06.2007
Beiträge: 237

Re: Mehrmals compilieren nötig?

Eigentlich merkt Delphi, wenn eine Unit geändert wurde und kompiliert diese dann neu. Das besagte Verhalten tritt bei mit vor allem im Zusammenhand mit Ressourcendateien auf. Diese werden nämlich nicht neu compiliert, wenn sie schon existieren ob sich was ändert oder nicht. Aber bei euch tritt das in .pas-Dateien auf?


Es gibt 10 Gruppen von Menschen - die die das Binärsystem verstehen und die anderen.  :-)
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg ;)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Community-Hub für Videospiele: gameloop.io

Offline

 

#7 02.11.2011 09:02:17

Back in Time
ProMember
Registriert: 08.04.2005
Beiträge: 130

Re: Mehrmals compilieren nötig?

bei F9 compiliert Delphi nur die Dateien, die in der IDE geöffnet sind und die den Tag "Verändert" tragen (bei D7 unten links im Fenster ersichtlich) neu. Den Rest setzt der Linker aus den alten DCUs zusammen.


If we would understand it we wouldn't call it code.

Offline

 

Brett Fußzeile

Powered by PunBB
© Copyright 2002–2005 Rickard Andersson